CAST-Förderpreis IT-Sicherheit 2005

Zum fünften Mal verlieh der CAST e.V. am 17.11.2005 seinen Förderpreis IT-Sicherheit. Das Competence Center for Applied Security Technology (CAST) ist mit über 140 namhaften Mitgliedern aus Wissenschaft, Industrie und öffentlichem Dienst der größte Verband für IT-Sicherheit in Europa. Der Preis ist auch in diesem Jahr mit insgesamt 18.000 Euro dotiert und wird für herausragende Diplom- und Abschlussarbeiten im Bereich IT-Sicherheit an Studierende und Auszubildende vergeben. Die Auszeichnung wird in drei Kategorien verliehen: an Studenten von Universitäten, an Studenten von Fachhochschulen und an Auszubildende.

Dem Aufruf, Arbeiten für die Auszeichnung einzureichen, kamen Studenten und Auszubildende aus ganz Deutschland nach. "Alle eingereichten Arbeiten hatten ein erfreulich hohes Niveau. Soviel Interesse an IT-Sicherheit ist ein wichtiger Baustein für den Technologie-Standort Deutschland", so Professor Johannes Buchmann, Vorsitzender des CAST e.V. und Vizepräsident der Technischen Universität Darmstadt in seiner Eröffnungsansprache.

Eine Übersicht über das Programm der Veranstaltung mit Links zu den Kurzfassungen der Arbeiten der Teilnehmer finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Aus den 40 Einsendungen für den Förderpreis wurden in einem ersten Auswahlschritt von einer unabhängigen Jury die zehn besten Arbeiten ausgewählt. Die nominierten Kandidaten präsentierten und verteidigten in der heutigen Veranstaltung ihre Arbeiten vor den CAST-Mitgliedern und der interessierten Öffentlichkeit. Die anwesenden Mitglieder des CAST e.V. bewerteten auf Basis des Vortrags die Arbeiten für den Förderpreis.

Die Gewinner des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2005

Kategorie 1 (Universitäten)
1. Platz (4000 Euro) Andreas Wiratanaya, RWTH Aachen
Modellierung und Normierung menschlicher Mimik zur Gesichtserkennung
2. Platz (2500 Euro) Thorsten Holz, RWTH Aachen
New Fields of Application for Honeynets
3. Platz (1500 Euro) Hariharan Rajasekaran, TU München
A Fair and Balanced DRM System for Mobile Network Operators building on OMA DRM 2.0
4. Platz Markus Dürmuth, TH Karlsruhe
Simulatability-based Security Proofs of two Electronic Payment Systems
5. Platz Thomas Apel, RWTH Aachen
Generating Fingerprints of Network Services and their Use in Honeypots
Kategorie 2 (Fachhochschulen, Berufsakademien)
1. Platz (4000 Euro) Phillip Gebauer, BA Mannheim
Entwicklung einer webbasierten Wireless LAN Sicherheits-Check Applikation
2. Platz (2500 Euro) Simon Buß, FH Osnabrück und Jens Vogel, FH Zittau/Görlitz
Automatisierte Recherche von Markenpiraterie im Internet
3. Platz (1500 Euro) Sascha Bastke, FH Gelsenkirchen
Angriffe auf kryptographische Berechnungen mittels Seitenkanalanalyse von Datenzugriffen
Kategorie 3 (Auszubildende)
1. Platz (2000 Euro) Daniel Bachmann, Fraunhofer IGD
Biometrische Zugangskontrolle nach dem neuen ISO-Standard

Die Vergabe der ausgeschriebenen Preise wurde durch geheime Wahl der anwesenden Mitglieder des CAST-Forums entschieden.

Die Kandidaten des CAST Förderpreises 2005 mit den Vertretern des CAST e.V.

Die Kandidaten des CAST Förderpreises 2005 mit den Vertretern des CAST e.V.

Horst Görtz, einer der Pioniere der IT-Sicherheitstechnologie in Deutschland, übergibt die Preise

In einer festlichen Zeremonie übergab Horst Görtz, einer der Pioniere der IT-Sicherheitstechnologie in Deutschland, die Preise. In seiner Laudatio lobte er die hohe Qualität der eingereichten Arbeiten und zeigte sich erfreut über das steigende Interesse an IT-Sicherheit in der Lehre. Der erste Preis in der Kategorie Universitäten über 4000 Euro wurde von der Horst-Görtz-Stiftung gestiftet, die sich wie der CAST e.V. für die Förderung der angewandten Sicherheitsforschung einsetzt.

Die Gewinner des CAST-Förderpreises 2005

Die Gewinner des CAST-Föderpreises 2005: in den Kategorien 1 (links oben), 2 (rechts oben) und 3 (links unten). Andreas Wiratanaya nimmt den ersten Preis entgegen (rechts unten).

Cluster Management Excellence>

Nächster Workshop

Biometrie-BIOSIG 2018

CAST-Partnerschaften

Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie Technische Universität Darmstadt Gesellschaft für Informatik e.V. IT4WORK - Kompetenznetz virtuelle Arbeitswelten Software-Cluster TeleTrusT Deutschland e.V. CRISP - Center for Research in Security and Privacy