CAST-Förderpreise 2010

CAST verleiht Förderpreise IT-Sicherheit

Darmstadt, 19. November 2010.

Erstmalig vergaben gestern der CAST e.V. gemeinsam mit der Gesellschaft für Informatik (GI) einen Promotionspreis für eine hervorragende Dissertation im Bereich der IT-Sicherheit. Gesucht waren Arbeiten, die einen Fortschritt für die IT-Sicherheit bedeuten und solche, die einen Zugewinn von Sicherheit in IT-Anwendungen ermöglichen. Bereits vorgestern stellten drei Kandidaten in einem Fachvortrag ihre Arbeiten vor, die zuvor von der CAST/GI Jury aus insgesamt 14 preiswürdigen Arbeiten ausgewählt worden waren. Der Preisträger wurde auf Basis seines Vortrages und der anschließenden Diskussion der anwesenden Fachexperten ausgewählt. Erster Preisträger des CAST/GI Promotionspreises ist Dr. Konrad Rieck von der TU Berlin mit seiner Arbeit "Machine Learning for Application-Layer Intrusion Detection". Dr. Rieck nutzt Ansätze des maschinellen Lernens, um Angriffe auf IT-Systeme automatisch als Abweichungen von normaler Kommunikation zu erkennen. Die vielversprechenden Ergebnisse seiner Arbeit werden u.a. von einem Spin-Off der TU Berlin in einem neuartigen Intrusion-Prevention-System umgesetzt. Mit dem Promotionspreis ist ein Preisgeld in Höhe von 4000,- Euro verbunden.

Daneben wurde gestern bereits zum zehnten Mal in Darmstadt der CAST-Förderpreis IT-Sicherheit verliehen. Aus 62 Einreichungen wurden die besten Nachwuchsarbeiten in den drei Kategorien Master- und Diplomarbeiten, Bachelorarbeiten und andere Abschlussarbeiten (Fachinformatiker, Weiterbildung, etc.) gekürt. Durch das wissenschaftliche Komitee des CAST e.V. wurden pro Kategorie die besten fünf Arbeiten bestimmt. Die Erstplatzierten gewinnen eine kostenlose Teilnahme an den CAST Workshops in 2011!

Aus der Gruppe der Erstplatzierten waren gestern die Autoren der besten zehn Arbeiten geladen, ihre Ergebnisse den Mitgliedern des CAST e.V. vorzustellen. Die Mitglieder hatten hier Gelegenheit, in einer Fachdiskussion die Innovation der einzelnen Arbeiten zu hinterfragen und sich von der Qualität der Beiträge zu überzeugen. Im Anschluss wurden in geheimer Wahl die Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2010 ermittelt.

In der Kategorie Master- und Diplomarbeiten setzte sich Lucas Vincenzo Davi von der Ruhr-Universität Bochum mit seiner Arbeit "Detection and Prevention of Return-Oriented Programming Attacks with Extension to Integrity Measurement Architectures" durch. Er verwies damit Felix Gröbert und Ralf Zimmermann auf die Plätze 2 und 3. Davi entwickelte in seiner Arbeit neue Methoden zur Detektion von Return-Oriented-Programming-Angriffen.

Unter den Bachelorarbeiten gewann Ben Stock. Seine Arbeit "P2P-Botnetz-Analyse - Waledac" untersuchte die Funktionsweise von sich selbstorganisierender Schadsoftware und ihrem Netzwerk. Herr Stock leistete damit einen wesentlichen Beitrag zur Abschaltung des Waledec-Netzwerkes. Auf dem zweiten Platz landete Gregor Hengst. Dritter wurde Tobias Janotta.

Die Gewinner der ersten und zweiten Kategorie freuen sich jeweils über 3.000 Euro Preisgeld. Für die zweiten Plätze gibt es 2.000 Euro, für die Dritten jeweils 1.000 Euro.

In der Kategorie "Weitere Abschlussarbeiten" gewann Alexander Schlüter mit seiner Arbeit "SkyFolder - Datensicherung in der Cloud". Er stellte einen einfachen Mechanismus zum verschlüsselten Backup von Dateien im Cloud Computing vor. Platz 2 ging an Marco Martin. Der erste Platz in Kategorie 3 ist mit 1.000 Euro dotiert.

Die Preisträger des Förderpreises IT-Sicherheit 2010 und des Promotionspreises IT-Sicherheit 2010

Die Preisträger des Förderpreises IT-Sicherheit 2010 und des Promotionspreises IT-Sicherheit 2010

Die Preisträger in der Übersicht

Kategorie 1: Master- und Diplomarbeiten
1. Platz (3000 Euro) Lucas Vincenzo Davi, Ruhr-Universität Bochum
Detection and Prevention of Return-Oriented Programming Attacks with Extension to Integrity Measurement Architectures
2. Platz (2000 Euro) Felix Gröbert, Google
Automatic Identification of Cryptographic Primitives in Software
3. Platz (1000 Euro) Ralf Zimmermann, Ruhr-Universität Bochum
Optimized Implementation of the Elliptic Curve Factorization Method on a Highly Parallelized Hardware Cluster
4. Platz Sören Bleikertz, IBM Research Zürich
Automated Security Analysis of Infrastructure Clouds
5. Platz Raffael Rittmeier, Universität Bremen
Grundzüge eines Sicherheitskonzepts für Arztpraxen unter Berücksichtigung der Gesundheitstelematik
Kategorie 2: Bachelor- und Studienarbeiten
1. Platz (3000 Euro) Ben Stock, Universität Mannheim
P2P-Botnetz-Analyse - Waledac
2. Platz (2000 Euro) Gregor Hengst, Docomo Euro-Labs
Auto-Generation of Access-Control Policies: Elaboration of an Information Tracking Approach and its Prototype Implementation
3. Platz (1000 Euro) Tobias Janotta, FernUniversität Hagen
Computergestützte Analyse von CISCO ASA Firewall-Konfigurationen
4. Platz Felix Neumann, TU Ilmenau
Parallelisierung von HRU-Safety-Analysen
5. Platz Jens Vieweg, Universität Koblenz-Landau
Slack in der Computerforensik
Kategorie 3: Andere Abschlussarbeiten (Fachinformatiker, Weiterbildung, etc.)
1. Platz (1000 Euro) Alexander Schlüter, zeitform Internet Dienste OHG
SkyFolder - Datensicherung in der Cloud
2. Platz Marco Martin, TU Darmstadt
Realisierung einer Backup-Lösung unter Verwendung einer Tape-Library mit Windows Server 2008
3. Platz Vadim Korschok, Caritasverband Geldern-Kevelaer e.V.
Implementierung einer hochsicheren Linux Kernel-based Virtual Machine (KVM) Infrastruktur durch Mandatory Access Control

Eine Übersicht über das Programm der Veranstaltung finden Sie auf den Veranstaltungsseiten zum Promotionspreis IT-Sicherheit und zum Förderpreis IT-Sicherheit.

Auch in 2011 wird der CAST e.V wieder den CAST/GI Promotionspreis IT-Sicherheit und den Förderpreis IT-Sicherheit ausschreiben.

Finalisten und Laudator des Promotionspreises IT-Sicherheit (v.l.n.r): Axel Poschmann, Prof. Michael Waidner, Konrad Rieck, Thorsten Holz; Dr. Rainer Baumgart, Laudator des CAST-Förderpreises 2010

links: Finalisten und Laudator des Promotionspreises IT-Sicherheit (v.l.n.r): Axel Poschmann, Prof. Michael Waidner, Konrad Rieck, Thorsten Holz
rechts: Dr. Rainer Baumgart, Laudator des CAST-Förderpreises 2010

Finalisten des Förderpreises IT-Sicherheit 2010 und Sponsoren Dr. Rainer Baumgart, secunet Security Networks AG und Markus Hennig, Astaro GmbH & Co. KG

Finalisten des Förderpreises IT-Sicherheit 2010 und Sponsoren Dr. Rainer Baumgart, secunet Security Networks AG und Markus Hennig, Astaro GmbH & Co. KG

Lucas Vincenzo Davi, Gewinner des CAST Förderpreises 2010, Kategorie Master- und Diplomarbeiten; Prof. Waidner (TU Darmstadt, Fraunhofer SIT) und Gewinner des Promotionspreises IT-Sicherheit Konrad Rieck (TU Berlin)

links: Lucas Vincenzo Davi, Gewinner des CAST Förderpreises 2010, Kategorie Master- und Diplomarbeiten
rechts: Prof. Waidner (TU Darmstadt, Fraunhofer SIT) und Gewinner des Promotionspreises IT-Sicherheit Konrad Rieck (TU Berlin)

Prof. Busch (CAST Vorstand)

Prof. Busch (CAST Vorstand)

Der CAST-Förderpreis 2010 wurde vergeben mit freundlicher Unterstützung von:

[Logo] Astaro GmbH & Co. KG [Logo] secunet Security Networks AG
Dr. Horst Görtz
Dr. Wolfgang Böhmer

Kontakt:

CAST e.V.
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt
www.cast-forum.de

Über CAST e.V.

Der CAST e.V. bietet vielfältige Dienstleistungen im Bereich der Sicherheit moderner Informationstechnologien und ist Ansprechpartner für IT-Sicherheitsfragen. Sein Kompetenznetzwerk vermittelt auf allen Ausbildungsebenen Wissen über IT-Sicherheitstechnologie - von Unterstützung für die Studienschwerpunkte IT-Sicherheit an der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt bis hin zur berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung. Mit Informationsveranstaltungen, Beratung, Workshops und Tutorials unterstützt CAST die Anwender bei Auswahl und Einsatz von bedarfsgerechter Sicherheitstechnologie.

Ziel des CAST e.V. ist es, dem wachsenden Stellenwert der IT-Sicherheit in allen Wirtschaftszweigen und Bereichen der öffentlichen Verwaltung die erforderliche Kompetenz gegenüberzustellen und weiterzuentwickeln.

Cluster Management Excellence>

Nächster Workshop

CRISP stellt sich vor

CAST-Partnerschaften

Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie Technische Universität Darmstadt Gesellschaft für Informatik e.V. IT4WORK - Kompetenznetz virtuelle Arbeitswelten Software-Cluster TeleTrusT Deutschland e.V. CRISP - Center for Research in Security and Privacy