CAST-Workshop

Wie sicher ist Kryptographie?

Termin: 21.08.2003
Dauer: 10:00-17:00
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt

Mit der immer größer werdenden Bedeutung der Informationstechnik in unserer Arbeitswelt und Freizeit wächst auch die Anforderung an die kryptographische Basistechnologie, die die Informationstechnik absichert. Elektronische Signatur und Verschlüsselung sind weit verbreitete Techniken, die Kryptographie verwenden. Ein Schadensfall eines kryptographischen Verfahrens könnte aber den Kollaps des Internets bedeuten.

Die Vergangenheit hat immer wieder gezeigt, dass kryptographische Verfahren gebrochen wurden. Es ist weithin akzeptiert, dass sich dies auch in Zukunft nicht verändern wird. In dem Workshop ,Wie sicher ist Kryptographie?' stellen wir uns die Frage, wie gut heute eingesetzte kryptographische Verfahren sind und welche Bedrohungen für diese Systeme heute existieren. Weiterhin diskutieren wir, wie man sich schon heute auf zukünftige Bedrohungen einstellen kann.

Ein historischer Abriss der Geschichte der Kryptographie zeigt, welche Verfahren in der Vergangenheit eingesetzt wurden und wie bzw. wann sie gebrochen wurden. Dabei wird auch erwähnt, welche Algorithmen heute eingesetzt werden. Fundamental für die Sicherheit kryptographischer Verfahren ist die Auswahl geeigneter Schlüssellängen. Ein Vortrag beleuchtet, welche Parteien an dem Auswahlprozess beteiligt sind und welche Interessen die jeweils Beteiligten verfolgen.

Quantencomputer sind heute in aller Munde. Im Fokus von mehreren Vorträgen stehen die Potenziale dieser Technik und welche neuen Möglichkeiten sie bieten – im konstruktiven wie im destruktiven Sinn für die Kryptographie von morgen.

Pressemeldungen

Bedrohen Quantencomputer die heutige Verschlüsselung?
11.10.2003 Elektronik - 20/2003

Registrierung für die Volksverschlüsselung

Zusammen mit dem CAST e.V. bietet das Fraunhofer SIT im Rahmen der CAST-Workshops die Möglichkeit der Vor-Ort-Registrierung an. Möchten Sie diese Gelegenheit wahrnehmen, so bringen Sie hierfür bitte ein gültiges Ausweisdokument mit und tragen Vorname(n) und Nachname aus Ihrem Ausweis, sowie Ihre E-Mail-Adresse, für die Sie ein Zertifikat der Volksverschlüsselung beantragen möchten, in das Formuar ein. Sie können das Registrierungsformular auch vorab ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen.
Weitere Informationen finden Sie unter volksverschluesselung.de.

Informationen und Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Moderation

Harald Baier
Tel.: +49 (0) 6151/16 6165
E-Mail:

Administration

Claudia Prediger
CAST e.V.
Tel.: +49 6151 869-230
E-Mail: