CAST-Meldungen

CAST Förderpreis IT-Sicherheit 2016 verliehen

Darmstadt 25.11.2016

Gestern wurde zum 16. Mal der CAST-Förderpreis IT-Sicherheit verliehen. Aus allen Einreichungen wurden die besten Nachwuchsarbeiten in den Kategorien Master- und Diplomarbeiten, Bachelorarbeiten und Andere Abschlussarbeiten gekürt. Durch das wissenschaftliche Komitee des CAST e.V. wurden pro Kategorie die besten Arbeiten bestimmt. Die Finalisten gewinnen eine kostenlose Teilnahme an allen CAST-Workshops in 2017.

Die Finalisten waren gestern geladen, ihre Ergebnisse den Mitgliedern des CAST e.V. und der interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Die Teilnehmer hatten hier Gelegenheit, in einer Fachdiskussion die Innovation der einzelnen Arbeiten zu hinterfragen und sich von der Qualität der Beiträge zu überzeugen. Im Anschluss wurden in geheimer Wahl die Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2016 ermittelt. Die Laudatio hielt Herr Hans-Peter Fischer (Partner, Security Consulting, KPMG).

In der Kategorie Masterarbeiten setzte sich Herr Ulrich Scherhag von der Hochschule Darmstadt mit seiner Arbeit Presentation Attack Detection for State-of-the-Art Speaker Recognition Systems durch. Herr Scherhag präsentierte eine neue Methode zur effizienten Erkennung von sog. Unit-Selection Angriffen auf biometrische Systeme zur Sprechererkennung. Die Ergebnisse seiner Arbeit wurden auf der INTERSPEECH 2016 veröffentlicht.

Unter den Bachelorarbeiten gewann Endres Puschner (Ruhr-Universität Bochum). Im Rahmen seiner Arbeit Practical Man-In-The-Middle Attacks on Passive Car Entry Systems realisierte Herr Puschner einen preisgünstigen Demonstrator, mithilfe er erfolgreich Relay Angriffe auf moderne elektronische Autoschlüssel namhafter Autohersteller durchführen konnte.

In der Kategorie Andere Abschlussarbeiten belegte Herr Maximilian Zahn (TU Darmstadt) mit seiner Abschlussarbeit zum Fachinformatiker mit dem Titel Implementierung eines Systems zur Analyse der Gefährdungssituation im Netz des Fachgebietes den 1. Platz.

Die Preisträger in der Übersicht.

Kategorie 1 Master- und Diplormarbeiten

Platz 1: Ulrich Scherhag (Hochschule Darmstadt)
Presentation Attack Detection for State-of-the-Art Speaker Recognition Systems

Platz 2: Tommaso Frassetto (Universitа degli Studi di Padova)
Self-Rando: Practical Load-Time Randomization against Code-Reuse Attacks

Platz 3: Oliver Wiese (Freie Universität Berlin)
Modern Shoulder Surfers: Design Principles and Analysis Methods for Human Computer Authentication Schemes

Platz 4: Lars Richter (FAU Erlangen-Nürnberg)
Isolation von Betriebssystem-Komponenten mit Intel SGX

Platz 5: Jacqueline Brendel (TU Darmstadt)
Efficient Proactive Secret Sharing

Platz 6: Tigist Abera (Universität Bonn)
Control-Flow Attestation for Embedded Systems Software

Kategorie 2 Bachelorarbeiten

Platz 1: Endres Puschner (Ruhr-Universität Bochum)
Practical Man-In-The-Middle Attacks on Passive Car Entry Systems

Platz 2: Peter Schwemmer (Universität der Bundeswehr München / University of Cambridge)
Static analysis for Temporally Enhanced Security Logic Assertions

Kategorie 3 Andere Abschlussarbeiten (Fachinformatiker, Weiterbildung)

Platz 1: Maximilian Zahn (TU Darmstadt)
Implementierung eines Systems zur Analyse der Gefährdungssituation im Netz des Fachgebietes

Platz 2: Klaus von Niessen (Fraunhofer SIT)
Webserver mit sicher konfigurierter Transport-Layer-Security

CAST bedankt sich bei der KPMG AG und Horst Görtz für die Unterstützung des diesjährigen CAST Förderpreises IT-Sicherheit.

Bild 1

Die Preisträger 2016

Bild 2

Herr Fischer (Laudator), Herr Scherhag (linkes Bild), Herr Fischer, Herr Puschner (rechtes Bild)

Bild 3

Herr Fischer (Laudator), Herr Zahn (linkes Bild), Impressionen vom Tag (rechtes Bild)

German OWASP Day 2016 in Kooperation mit CAST

8. Konferenz zur Websicherheit dieses Jahr in Darmstadt

Darmstadt 18.10.2016

CAST freut sich, dieses Jahr Host des German OWASP Days 2016 zu sein, der wichtigsten, unabhängigen und nicht-kommerziellen Konferenz zur Sicherheit von Anwendungen im deutschsprachigen Raum. Der German OWASP Day wird vom German Chapters des Open Web Application Security Projects (OWASP) veranstaltet.

Die Konferenz findet bereits zum achten Mal in Folge statt und richtet sich primär an ein deutschsprachiges Publikum; die Konferenzsprache ist Deutsch. Die Zielgruppe sind Entwickler, IT-Sicherheitsverantwortliche, DV-Leiter und die klassische security crowd.

Der German OWASP Day 2016 findet am 29. November 2016 im CAST in Darmstadt statt. Am Vorabend sind alle Teilnehmer und Sprecher in die Weststadtbar zum Networken und fachlichen Austausch eingeladen.

Der German OWASP Day 2016 ist eine Security-Konferenz mit Fachvorträgen zu sicherer Entwicklung, Betrieb, Test und Management im Umfeld von webbasierten Anwendungen. Auch fachübergreifende, nicht-technische Themen sind willkommen. OWASP und OWASP-Konferenzen sind herstellerneutral und ohne Marketingvorträge.

Direkt zur Registrierung

Weitere Informationen sind auf der Webseite des German OWASP Day 2016 zu finden.

Bild 1

Global Information Security Workforce Study 2017 - Machen Sie mit

Darmstadt 04.08.2016

Seit Mitte Juli ist die Umfrage zur (ISC)2 Global Information Security Workforce Study 2017 online. Die Umfrage zur Studie, die zum 7-mal aufgelegt wird, ist bis zum 11. September offen. Aufgerufen zur Teilnahme sind alle Mitglieder der (ISC)2, aber auch alle anderen Mitglieder der InfoSec-Community.

Die weltweit durchgeführte Studie zeichnet die Entwicklung der Branche nach, beleuchtet werden Trends, die Gefahrenlandschaft, die Arbeitsauslastung, Fort- und Weiterbildung, Budgetentwicklungen in der IT-Sicherheit, rechtliche Auswirkungen sowie die Gehaltsentwicklung. Die Studie wird alle zwei Jahre veröffentlicht. In der letzten Ausgabe 2015 haben weltweit mehr als 14.000 Experten aus der Informationssicherheit mitgemacht. Mit ihren unterschiedlichen Themenbereichen ist es die weltweit umfassendste Studie der Branche mit der sich Rückschlüsse auf die Entwicklung der Profession seit 2004 ziehen lassen. Die fertige Studie wird Anfang 2017 auf Branchenveranstaltungen rund um die Welt vorgestellt.

Bringen Sie sich mit Ihrer Fachexpertise ein. Zur Umfrage in deutscher Sprache klicken Sie bitte hier.

CAST/GI Promotionspreis IT-Sicherheit verliehen

Darmstadt 06.04.2016

Heute wurde in Bonn im Rahmen der GI Sicherheit 2016 zum sechsten Mal der Promotionspreis IT-Sicherheit verliehen. Dieser gemeinsam vom CAST e.V. und dem Fachbereich „Sicherheit – Schutz und Zuverlässigkeit“ der Gesellschaft für Informatik e.V. ausgeschriebene Preis würdigt hervorragende Dissertationen im Bereich der IT-Sicherheit. Gesucht waren Arbeiten, die einen Fortschritt für die IT-Sicherheit bedeuten und solche, die einen Zugewinn von Sicherheit in IT-Anwendungen ermöglichen. Aus den vorliegenden Einreichungen stellten gestern vier Kandidaten in einem Fachvortrag ihre Arbeiten vor, die zuvor von der CAST/GI Jury aus allen Einreichungen ausgewählt worden waren. Anschließend wurde der Preisträger auf Basis seines Vortrags und der anschließenden Diskussion der anwesenden Fachexperten ausgewählt.

Der Gewinner des diesjährigen CAST/GI Promotionspreises IT-Sicherheit ist Herr Dr. Fabian Yamaguchi (Universität Göttingen) mit seiner Arbeit „Pattern-Based Vulnerability Discovery“.

Die Arbeit von Dr. Yamaguchi befasst sich mit musterbasierter Schwachstellenidentifizierung, einem neuartigen Ansatz, der Verfahren der statischen Codeanalyse, des maschinellen Lernens und des Graph Minings kombiniert. Mithilfe seines Verfahrens wurden u.a. mehrere bisher unbekannte kritische Fehler im Kern des Linux Betriebssystem gefunden und mittlerweile behoben.

Pressekontakt:
CAST e.V.
Rheinstrasse 75
D-64295 Darmstadt
+49 (0) 6151 869 230
info{at}cast-forum.de

Bild 1

Die diesjährigen Finalisten: Lucas Davi, Fabian Yamaguchi, Benjamin Stock und Juliane Krämer (v.l.n.r)

Bild 2

Hannes Federrath (GI), Andreas Heinemann (CAST), Fabian Yamaguchi (Preisträger) und Andreas Könen (Vizepräsident BSI) (v.l.n.r)

Bild 3

Fabian Yamaguchi

CAST Förderpreis IT-Sicherheit 2015 verliehen

Darmstadt 27.11.2015

Gestern wurde zum 15. Mal der CAST-Förderpreis IT-Sicherheit verliehen. Aus allen Einreichungen wurden die besten Nachwuchsarbeiten in den Kategorien Masterarbeiten, Bachelorarbeiten und Andere Abschlussarbeiten gekürt. Durch das wissenschaftliche Komitee des CAST e.V. wurden pro Kategorie die besten Arbeiten bestimmt. Die Erstplatzierten gewinnen eine kostenlose Teilnahme an allen CAST-Workshops in 2016.

Aus der Gruppe der Erstplatzierten waren gestern die Autoren der besten zehn Arbeiten geladen, ihre Ergebnisse den Mitgliedern des CAST e.V. vorzustellen. Die Mitglieder hatten hier Gelegenheit, in einer Fachdiskussion die Innovation der einzelnen Arbeiten zu hinterfragen und sich von der Qualität der Beiträge zu überzeugen. Im Anschluss wurden in geheimer Wahl die Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2015 ermittelt.

In der Kategorie Master- und Diplomarbeiten setzte sich Herr Rafael Fedler von der TU München mit seiner Arbeit Code Transformations and Software Diversity for Improving Software Attack and Analysis Resilience durch. Herr Fedler zeigte in seiner Arbeit wie mittels Code-Transformationen zur Compile-Zeit Softwareprodukte derart verändert werden können, dass diese gegen Massenangriffe immun werden.

Unter den Bachelorarbeiten gewann Dominik Maier (FAU Erlangen-Nürnberg). Im Rahmen seiner Arbeit Obfuscation Techniques for Android Malware to Bypass Sandboxes untersuchte Herr Maier Wege, die es Android-Schadsoftware erlauben, sich einer Erkennung durch automatisierte Analyseumgebungen (sog. Sandboxes) zu entziehen.

In der Kategorie Andere Abschlussarbeiten belegte Herr Kevin Bouhsard (TU Darmstadt) mit seiner Projektarbeit Implementierung einer privaten Cloud-Lösung zur sicheren Speicherung von Klausuren, Mitarbeiter-Verträgen und anderen sicherheitskritischen Daten den 1. Platz.

Die Preisträger in der Übersicht.

Kategorie 1: Masterarbeiten

Platz 1: Rafael Fedler (TU München), Code Transformations and Software Diversity for Improving Software Attack and Analysis Resilience

Platz 2: Richard Petri (Hochschule RheinMain), Advanced Elliptic Curve Cryptography for Deeply Embedded Systems

Platz 3: Ágnes Kiss (TU Berlin), Testing Self-Secure Exponentiation Countermeasures Against the Bellcore Attack

Platz 4: Victoria Fehr (TU Darmstadt), Sanitizable Signcryption - Sanitizable Signatures on Encrypted Data

Platz 5: Hoai Nguyen (Hochschule Köln), Authentifizierungsverfahren für REST

Kategorie 2: Bachelorarbeiten

Platz 1: Dominik Maier (FAU Erlangen-Nürnberg), Obfuscation Techniques for Android Malware to Bypass Sandboxes

Platz 2: Johannes Tobisch (Ruhr-Universität Bochum), Efficient Machine-Learning Attacks on Physically Unclonable Functions

Platz 3: Angela Baudach (Baden-Württemberg Cooperative State University Mannheim), Information Security and Information Security Awareness - Impact of Culture and Measures for Improvement

Platz 4: Nils Rogmann (Hochschule Darmstadt), Dynamische Analyse von Linux-Malware

Platz 5: Peter Nehren (Hochschule Köln), Entwicklung und Implementierung eines Smartphone-gestützten Identitätsmanagementsystems für Webanwendungen auf Grundlage von OpenID Connect

Kategorie 3: Andere Abschlussarbeiten

Platz 1: Kevin Bouhsard (TU Darmstadt), Implementierung einer privaten Cloud-Lösung zur sicheren Speicherung von Klausuren, Mitarbeiter-Verträgen und anderen sicherheitskritischen Daten

Platz 2: Michael Duin ((TU Darmstadt), Planung und Umsetzung eines neuen Konzepts für das Patchmanagement in der Präsidialverwaltung der Technische Universität Darmstadt

Platz 3: Marco Schulz ((TU Darmstadt), Erstellung und Überprüfung eines Konzepts für die E-Mail Migration in der Präsidialverwaltung der Technischen Universität Darmstadt

CAST bedankt sich bei Horst Görtz für die Unterstützung des diesjährigen Förderpreises.

Bild 1

Die Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2015

Bild 2

Herr Fedler (Platz 1 Materarbeiten) und Herr Maier (Platz 1 Bachelorarbeiten); v. l. n. r

Bild 3

Herr Bouhsard (Platz 1 Abschlussarbeit Fachinformatiker)

hot topic "Big Data Security"

Darmstadt 01.04.2015

Aus organisatorischen Gründen wird der für den 23. April angekündigte CAST-Workshop "Big Data Security" auf den 15. Oktober 2015 verschoben.

CAST/GI Promotionspreis IT-Sicherheit verliehen

Darmstadt 21.11.2014

Gestern wurde in Darmstadt zum fünften Mal der Promotionspreis IT-Sicherheit verliehen. Dieser gemeinsam vom CAST e.V. und dem Fachbereich „Sicherheit – Schutz und Zuverlässigkeit“ der Gesellschaft für Informatik e.V. ausgeschriebene Preis würdigt hervorragende Dissertationen im Bereich der IT-Sicherheit. Gesucht waren Arbeiten, die einen Fortschritt für die IT-Sicherheit bedeuten und solche, die einen Zugewinn von Sicherheit in IT-Anwendungen ermöglichen. Mit 17 Einreichungen verzeichneten CAST/GI die höchste Beteiligung am Promotionspreis seit seinem Bestehen. Aus den vorliegenden Einreichungen stellten bereits vorgestern vier Kandidaten in einem Fachvortrag ihre Arbeiten vor, die zuvor von der CAST/GI Jury aus allen Einreichungen ausgewählt worden waren. Anschließend wurde der Preisträger auf Basis seines Vortrags und der anschließenden Diskussion der anwesenden Fachexperten ausgewählt.

Der Gewinner des diesjährigen CAST/GI Promotionspreises IT-Sicherheit ist Herr Dr. Dominik Herrmann (Universität Hamburg) mit seiner Arbeit „Beobachtungsmöglichkeiten im Domain Name System: Angriffe auf die Privatsphäre und Techniken zum Selbstdatenschutz“.

Die Arbeit von Dr. Herrmann befasst sich mit dem zunehmenden Interesse an vermeintlich harmlosen Domain Name System (DNS) Verkehrsdaten, die jeder Internetnutzer beim Surfen im Netz hinterlässt und deren Analyse eine sehr reale und bislang weitgehend vernachlässigte Gefahr für die Privatsphäre eines Internetnutzers darstellt. Durch die Erkenntnisse von Dr. Herrmann verschieben sich die Grenzen der Privatheit weiter zu Ungunsten des Endnutzers. Des Weiteren leistet seine Arbeit Beiträge zur Entwicklung benutzbarer datenschutzfreundlicher Techniken zum Selbstdatenschutz in diesem Bereich und er demonstriert, wie sich mit maschinellen Lernverfahren neuartige Ermittlungsmethoden im Bereich der digitalen Forensik gestalten lassen.

Bild 1

Die diesjährigen Finalisten (vlnr. David Oswald, Dominik Herrmann, Sheikh Mahbub Habib, Florian Schaub)

CAST Förderpreis IT-Sicherheit verliehen

Darmstadt 21.11.2014

Gestern wurde zum vierzehnten Mal der CAST-Förderpreis IT-Sicherheit verliehen. Aus allen Einreichungen wurden die besten Nachwuchsarbeiten in den Kategorien Master- und Diplomarbeiten und Bachelorarbeiten gekürt. Durch das wissenschaftliche Komitee des CAST e.V. wurden pro Kategorie die besten fünf Arbeiten bestimmt. Die Erstplatzierten gewinnen eine kostenlose Teilnahme an den CAST-Workshops in 2015.

Aus der Gruppe der Erstplatzierten waren gestern die Autoren der besten acht Arbeiten geladen, ihre Ergebnisse den Mitgliedern des CAST e.V. vorzustellen. Die Mitglieder hatten hier Gelegenheit, in einer Fachdiskussion die Innovation der einzelnen Arbeiten zu hinterfragen und sich von der Qualität der Beiträge zu überzeugen. Im Anschluss wurden in geheimer Wahl die Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2014 ermittelt.

In der Kategorie Master- und Diplomarbeiten setzte sich Andreas Nautsch von der Hochschule Darmstadt/CASED mit seiner Arbeit „Speaker Verification using i-Vectors“ durch. Herr Nautsch zeigte in seiner Arbeit, dass mithilfe des noch sehr jungen i-Vector-Verfahrens zur biometrischen Authentifikation mittels Stimme die Performanz im Vergleich zu bestehenden Industrie-Verfahren deutlich verbessert werden kann.

Unter den Bachelorarbeiten gewann Stefan Billeb (Hochschule Darmstadt/CASED). Im Rahmen seiner Arbeit „Template Protection für biometrische Sprecherverifikation nach ISO/IEC 24745“ zeigt Herr Billeb, wie der Schutz biometrischer Merkmalsdaten normgerecht, d.h. den Sicherheitsanforderungen ‚Nicht-Rekonstruierbarkeit’, ‚Erneuerbarkeit’ und ‚Widerrufbarkeit’ genügend, umgesetzt werden kann.

Die Preisträger in der Übersicht.

Kategorie 1 (Master- und Diplomarbeiten)

Platz 1: Andreas Nautsch, Hochschule Darmstadt/CASED
Speaker Verification using i-Vectors

Platz 2: Ephraim Zimmer, TU Dresden
Post-Quantum Kryptographie für IPsec

Platz 3: Daniel Steinmetzer, TU Darmstadt/CASED
Security Analysis of Physical Layer Key Exchange Mechanisms

Platz 4: Emil Roland Borza, TU Darmstadt/CASED
Unterstützung bei der Erkennung von Phishing-Seiten durch Anzeige der Kurzform der URL

Platz 5: Christopher Kugler, FAU Erlangen-Nürnberg
Separated Control- and Data-Stacks to Mitigate Buffer Overflow Exploits

Kategorie 2: Bachelor- und Studienarbeiten

Platz 1: Stefan Billeb, Hochschule Darmstadt/CASED
Template Protection für biometrische Sprecherverifikation nach ISO/IEC 24745

Platz 2: Daniel Lehmann, TU Darmstadt/CASED
On the Effectiveness of Coarse-Grained Control-Flow Integrity

Platz 3: Johannes Krupp, Universität Saarland
Chameleon Vector Commitments

Platz 4: Max Jakob Maaß, Universität Hamburg
Schnittmengenangriffe auf DNS Range Queries

Platz 5: Marc Miltenberger, TU Darmstadt/CASED
Slicing-basierte String-Extraktion in Androidapplikationen

In der Kategorie Weitere Abschlussarbeiten wurde dieses Jahr mangels preiswürdiger Einreichungen kein Preis vergeben.

CAST bedankt sich bei Horst Görtz und den diesjährigen Sponsoren des CAST Förderpreises IT-Sicherheit.

secunet Security Networks AG (Gold Sponsor)
IT-Security@Work GmbH (Bronze Sponsor)
Kobil Systems GmbH (Bronze Sponsor)

Bild 1

Förderpreis 2014 (Finalisten, Sponsoren, Laudatoren)

Bild 2

Impressionen vom Förderpreis 2014

Bild 3

Impressionen vom Förderpreis 2014

CAST unterstützt "Allianz für Cybersicherheit", eine Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Darmstadt 29.05.2013

In Kooperation mit dem CAST e.V. findet am 19.06.2013 im Fraunhofer SIT Darmstadt der "2. Cyber-Sicherheits-Tag" der Allianz für Cyber-Sicherheit zum Thema "Cyber-Sicherheit in der mobilen Kommunikation" statt.

Informationen zur Allianz für Cybersicherheit und zu dieser kostenfreien Veranstaltung finden Sie hier:

Koordinierung der IT-Sicherheitsnormung

Darmstadt 11.04.2013

Der CAST e.V., vertreten durch Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Böhmer, bringt sich als Mitglied des Fachbeirats der Koordinierungsstelle IT-Sicherheit (KITS) des DIN aktiv in die Koordinierung der IT-Sicherheitsnormung ein. In der Ausgabe 01/2013 der Zeitschrift Datenschutz und Datensicherheit (DuD) berichtet die Geschäftsführung des KITS über den aktuellen Stand dieser Aktivitäten. Den Beitrag als PDF zum Download finden Sie auf der Webpräsenz des DIN zum Download.

CAST etabliert Arbeitskreis zum Thema "Informationssicherheitsmanagement"

Darmstadt 01.02.2013

Der CAST e.V. erweitert sein Aktivitätsportfolio und bietet seinen Mitgliedern den Rahmen für eine Reihe von Arbeitskreisen zu aktuellen Themen der IT- und Informationssicherheit.

Der erster Arbeitskreis zum Thema Informationssicherheitsmanagement nimmt am 28. Februar seine Arbeit auf. Erfahren Sie hier weitere Details.

250. Mitglied im CAST e.V.

Darmstadt 24.11.2012

Der CAST e.V. (Competence Center for Applied Security Technology) begrüßt herzlich sein 250. Mitglied, die zeitform Services GbR

Herr Alex Pleiner von der zeitform Services GbR zur Motivation aktives CAST-Mitglied im IT-Kompetenznetzwerk zu sein:

"Für uns als Hosting- und Housing-Provider steht die Sicherheit unserer Infrastruktur an vorderster Stelle. Das CAST-Forum bietet uns eine hervorragende Plattform, um beim Thema IT-Sicherheit gut informiert und vernetzt zu sein."

Vorstandsvorsitzender des CAST e.V. erhält Tsungming Tu - Alexander von Humboldt Research Award

Darmstadt 24.11.2012

Prof. Dr. Johannes Buchmann, Vorstandsvorsitzender des CAST e.V., erhält für seine Forschungsleistungen den Tsungming Tu - Alexander von Humboldt Research Award 2012. Der Preis wird vom taiwanesischen Wissenschaftsrat vergeben und ist mit 75.000 US-Dollar die höchstdotierte taiwanesische Auszeichnung für ausländische Wissenschaftler. Darüber hinaus erhält der Experte für IT-Sicherheit die Möglichkeit eines sechsmonatigen Forschungsaufenthalts in Taiwan. Buchmann unterhält seit Jahren verschiedene Forschungskooperationen mit taiwanesischen Forschern. Die Preisverleihung wird Ende des Jahres in Taiwan stattfinden.

Promotionspreis IT-Sicherheit und Förderpreis IT-Sicherheit verliehen

Darmstadt 23.11.2012

Gestern wurde in Darmstadt zum dritten Mal der Promotionspreis IT-Sicherheit verliehen. Dieser gemeinsam vom CAST e.V. und der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ausgeschriebene Preis würdigt hervorragende Dissertationen im Bereich der IT-Sicherheit. Gesucht waren Arbeiten, die einen Fortschritt für die IT-Sicherheit bedeuten und solche, die einen Zugewinn von Sicherheit in IT-Anwendungen ermöglichen. Mit 15 Einreichungen erreichte die Beteiligung am Promotionspreis einen neuen Höchststand. Aus den vorliegenden Einreichungen stellten bereits vorgestern drei Kandidaten in einem Fachvortrag ihre Arbeiten vor, die zuvor von der CAST/GI Jury aus allen Einreichungen ausgewählt worden waren. Anschließend wurde der Preisträger auf Basis seines Vortrags und der anschließenden Diskussion der anwesenden Fachexperten ausgewählt.

Weiter lesen

Bild 1

Verleihung des CAST/GI-Promotionspreises IT-Sicherheit und CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2012

CAST verleiht Förderpreise IT-Sicherheit

Darmstadt 25.11.2011

Gestern wurde in Darmstadt zum zweiten Mal der Promotionspreis IT-Sicherheit verliehen. Dieser gemeinsam vom CAST e.V. und der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ausgeschriebene Preis würdigt hervorragende Dissertationen im Bereich der IT-Sicherheit. Die Gewinnerin des diesjährigen Promotionspreises IT-Sicherheit ist Frau Dr. Xuebing Zhou (Fraunhofer IGD, CASED) mit ihrer Arbeit "Privacy and Security Assessment of Biometric Template Protection".

Daneben wurde gestern bereits zum elften Mal der CAST-Förderpreis IT-Sicherheit verliehen. In der Kategorie Master- und Diplomarbeiten setzte sich Anika Pflug von Hochschule Darmstadt mit ihrer Arbeit "Finger Vein Recognition" durch. Unter den Bachelorarbeiten gewann Daniel Ritter von der Universität Ulm mit seiner Arbeit "Bildbasierte Zugriffskontrolle für Passwortverwaltungssysteme auf mobilen Geräten". In der Kategorie "Weitere Abschlussarbeiten" gewann Christopher Zentgraf (media transfer AG) mit seiner Arbeit "Aufbau eines hochverfügbaren Firewallsystems".

Weitere Informationen

Bild 1

Die Preisträger des Förderpreises IT-Sicherheit 2011 und des Promotionspreises IT-Sicherheit 2011 (Foto: Bianca Bender, http://www.biancabender.com/)

CAST stiftet Preis für "Best Student Award" beim IT-Sicherheitskongress

Darmstadt 12.05.2011

Beim 12. Deutsche IT-Sicherheitskongress in Bonn mit dem Motto "Sicher in die digitale Welt von morgen" tauschten sich drei Tage lang rund 550 Teilnehmer aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle Trends und Themen der Informations- und Datensicherheit aus.

Zum Abschluss des Kongresses vergab das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als Veranstalter den Best Student Award, der in diesem Jahr an Arthur Gervais vom Institut national des sciences appliqueés (INSA) de Lyon verliehen wurde. Mit seiner Arbeit zum Thema Netzwerksicherheit mit dem Titel "Angriffe auf lokale IPv6-Netze und Verteidigungsmaßnahmen" legte Arthur Gervais einen besonders konstruktiven, lösungsorientierten und praxisrelevanten Fachbeitrag vor, so die Begründung der Jury für die Preisvergabe. Gervais überzeugte die Jury zudem durch seine engagierte Präsentation auf dem Kongress.

Als Preis für den Best Student Award stiftete das Competence Center for Applied Security Technology (CAST e.V.) einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt, der vom Preisträger wahlweise am Royal Holloway College der University of London oder am Gjøvik University College in Norwegen angetreten werden kann.

Bild 1

Foto: BSI-Präsident Michael Hange mit Preisträger Arthur Gervais

Call for Papers für den 12. Deutschen IT-Sicherheitskongress gestartet

Sicher in die digitale Welt von morgen

Darmstadt 01.03.2011

"Sicher in die digitale Welt von morgen" lautet das Motto des 12. Deutschen IT-Sicherheitskongresses, der vom 10. bis 12. Mai 2011 in der Stadthalle Bonn, Bad Godesberg stattfindet.

Mit über 500 Fachbesuchern (in 2009) ist der Deutsche IT-Sicherheitskongress, den das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) alle zwei Jahre veranstaltet, eine feste Größe im Veranstaltungskalender der IT-Sicherheitsbranche.

Drei Tage lang diskutieren Hersteller, Anwender und Dienstleister in Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft über den Stand der nationalen und internationalen Entwicklung zur IT-Sicherheit. Ziel des Kongresses ist es, das Thema IT-Sicherheit aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten und Lösungsansätze vorzustellen und weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zum CfP

Das CAST-Forum feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen.

Darmstadt 01.01.2011

Aus diesem Anlass haben der Vorstand und die Geschäftsführung des CAST e.V. eine Kastanie auf der Rosenhöhe in Darmstadt gepflanzt. Das Jubiläum feierten CAST-Mitglieder und Förderer des Vereins im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung in der Weststadtbar.

Herrn Prof. Dr. José L. Encarnação wurde für seine langjährige engagierte Unterstüzung die Ehrenmitgliedschaft des CAST e.V. verliehen.

Bild 1

Das CAST-Forum feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen.

Vorstandsvorsitzender des CAST e.V. Herr Prof. Dr. Johannes Buchmann erhält den Karl Heinz Beckurts-Preis

Darmstadt 01.12.2006

Dem Vorstandsvorsitzenden des CAST e.V., Prof. Dr. Johannes Buchmann, wird am 8. Dezember 2006 in München einer von zwei mit 30.000 Euro dotierten Karl Heinz Beckurts-Preisen für herausragende wissenschaftliche Leistungen überreicht.

Diesen Preis erhält Herr Prof. Dr. Buchmann für seinen außergewöhnlichen Beitrag zur Computersicherheit mit Hilfe von elektronischen Signaturen, die als eigenhändige Unterschrift des digitalen Zeitalters, beispielsweise im Homebanking oder bei Gesundheitskarten, eingesetzt werden.

Weitere Informationen

Bild 1

Prof. Dr. Johannes Buchmann

Wichtige Unterlagen zum Download

Nächster Workshop

Forensik und Internetkriminalität