Willkommen beim Competence Center for Applied Security Technology, CAST e.V.

Der CAST e.V. bietet vielfältige Dienstleistungen im Bereich der Sicherheit moderner Informationstechnologien und ist Ansprechpartner für IT-Sicherheitsfragen. Sein Kompetenznetzwerk vermittelt auf allen Ausbildungsebenen Wissen über IT-Sicherheitstechnologie - von Unterstützung für den Studienschwerpunkt IT-Sicherheit an der TU Darmstadt bis hin zur berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung. Mit Informationsveranstaltungen, Beratung, Workshops und Tutorials unterstützt CAST die Anwender bei Auswahl und Einsatz von bedarfsgerechter Sicherheitstechnologie.

Ziel des CAST e.V. ist es, dem wachsenden Stellenwert der IT-Sicherheit in allen Wirtschaftszweigen und Bereichen der öffentlichen Verwaltung die erforderliche Kompetenz gegenüberzustellen und weiterzuentwickeln.

16. Deutscher IT-Sicherheitskongress:

Vom 21.-23. Mai 2019 findet der 16. Deutsche IT-Sicherheitskongress des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in der Stadthalle Bonn-Bad Godesberg statt.
Informationen zum Call of Papers finden Sie hier: https://www.bsi.bund.de/sicherheitskongress
CAST ist u.a. Stifter des Best Student Awards 2019, der auf dem Kongress vergeben wird.

Workshop: Hands-on: PKI in a nutshell

Termin: 30.01.2019
Dauer: 10:00-17:00
Ort: Fraunhofer SIT, 64295 Darmstadt

Der Personalausweis, der Reisepass, die elektronische Gesundheitskarte, die Smart Meter Gateways und SSL/TLS funktionieren, weil eine darunterliegende Public Key Infrastruktur (PKI) existiert. Im Workshop "PKI in a nutshell" zeigen wir die Mechanismen, Werkzeuge, Formate und Komponenten einer PKI und wie diese funktionieren und zusammenarbeiten.

Es werden die theoretischen Grundlagen erläutert und anhand praktischer Beispiele Kenntnisse vermittelt.

Workshop: Public-Key-Infrastrukturen - Elektronische Vertrauensdienste

Termin: 31.01.2019
Dauer: 10:00-16:30
Ort: Fraunhofer SIT, 64295 Darmstadt

Der Workshop „Elektronische Vertrauensdienste" richtet sich an Anbieter sowie Nutzer von elektronischen Vertrauensdiensten, wie (qualifizierten) elektronischen Signaturen, Zeitstempeln oder Siegeln, oder Interessenten, die die Entwicklung dieser Dienste verfolgen möchten.

Registrierung für die Volksverschlüsselung

Zusammen mit dem CAST e.V. bietet das Fraunhofer SIT im Rahmen der CAST-Workshops die Möglichkeit der Vor-Ort-Registrierung an. Möchten Sie diese Gelegenheit wahrnehmen, so bringen Sie hierfür bitte ein gültiges Ausweisdokument mit und tragen Vorname(n) und Nachname aus Ihrem Ausweis, sowie Ihre E-Mail-Adresse, für die Sie ein Zertifikat der Volksverschlüsselung beantragen möchten, in das Formuar ein. Sie können das Registrierungsformular auch vorab ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen.
Weitere Informationen finden Sie unter volksverschluesselung.de.

CAST Förderpreis IT-Sicherheit 2018 verliehen

Darmstadt 30.11.2018

Gestern wurde zum 18. Mal der CAST-Förderpreis IT-Sicherheit verliehen.

Gutachter des CAST e.V. hatten im Vorfeld alle Einreichungen gesichtet und deren Qualität bewertet. Auf dieser Basis wurden insgesamt neun Autorinnen und Autoren für den Finalisten-Workshop nominiert.

Die Finalisten waren geladen (hier das Programm), die Ergebnisse ihrer Arbeit der interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Teilnehmer hatten hier Gelegenheit die Innovation der einzelnen Arbeiten zu hinterfragen und sich von der Qualität der Beiträge zu überzeugen. Im Anschluss hat eine Jury aus Vertretern der Wirtschaft und Forschung die Preisträger ermittelt.

In der Kategorie Masterarbeiten setzte sich Herr Michael Klooß vom Karlsruher Institut für Technologie mit seiner Arbeit On the Efficiency of Non-Interactive Zero-Knowledge Proof Systems durch. Sog. Zero-Knowledge-Protokolle spielen eine wichtige Rolle in Anwendungen, die zum Ziel haben die Privatsphäre eines Nutzers wahren (privacy preserving applications). So kann damit ein Nutzer gegenüber Dritten die Kenntnis über ein Geheimnis nachweisen, ohne dieses Geheimnis selbst preiszugeben. Herr Klooß konnte in seiner Arbeit die Effizienz eines bekannten Verfahrens deutlich verbessern.

Unter den Bachelorarbeiten gewann Herr Daniel Günther (Technische Universität Darmstadt) mit seiner Arbeit Valiant’s Universal Circuit - Towards a Modular Construction and Implementation. Diese Arbeit leistet einen Beitrag zum Schutz der Privatsphäre zweier interagierender Parteien mithilfe der sog. Private Function Evaluation (PFE). PFE erlaubt die Berechnung einer Funktion, ohne dass die Eingabeparameter der gegenüberliegenden Partei bekannt sind. Die Funktion selbst ist nur einer Partei bekannt.

Alle Finalisten gewinnen für ein Jahr eine kostenlose Teilnahme an den CAST-Workshops. Darüber hinaus sind mit dem CAST-Förderpreis Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.700,- verbunden.

Die Preisträger in der Übersicht.

Kategorie Masterarbeiten

  1. Platz: Michael Klooß. On the Efficiency of Non-Interactive Zero-Knowledge Proof Systems. Karlsruher Institut für Technologie

  2. Platz: Dennis Mantz. InternalBlue - A Bluetooth Experimentation Framework Based on Mobile Device Reverse Engineering. Technische Universität Darmstadt

  3. Platz: Constanze Dietrich. Human Factors as Security Risks in IT Operations. An Empirical Evaluation of Operators’ Experiences with Security Miscongurations. Beuth University of Applied Sciences Berlin

  4. Platz: Caroline Bender. Analyse wartungsarmer Anti-Tracking-Verfahren im Web am Beispiel der Browser-Erweiterung Privacy Badger. Universität Siegen

  5. Platz: Aidmar Wainakh. On the Analysis & Generation of Synthetic Attacks for Intrusion Detection Systems. Technische Universität Darmstadt

  6. Platz: Kristiyan Dimitrov. Exploring Deep Multi-biometric Fusion. Technische Universität Darmstadt

Kategorie Bachelorarbeiten

  1. Platz: Daniel Günther. Valiant’s Universal Circuit - Towards a Modular Construction and Implementation. Technische Universität Darmstadt

  2. Platz: Marius Frinken. Forensic Log-file Evaluation, Unified Representation, Correlation and Visualization. FAU Erlangen-Nürnberg

  3. Platz: Björn Becker. Ausarbeitung eines Leitfadens in Bezug auf die IT-Sicherheit mobiler SAPUI5 Anwendungen. Hochschule Bremerhaven

CAST bedankt sich bei der KPMG AG und Horst Görtz für die Unterstützung des diesjährigen CAST Förderpreises IT-Sicherheit.

Bild 1

Die Preisträger 2017

Bild 2

Michael Klooß, 1. Preis Kategorie Masterarbeiten

Bild 3

Caroline Bender, 4. Preis Kategorie Masterarbeiten

Unsere Mitglieder über den CAST e.V.

Logo: Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit, Ruhr-Universität Bochum

Das Anliegen des Horst Görtz Instituts, die unmittelbare Vernetzung wissenschaftlicher Theorie mit anwenderfreundlicher Praxis, wird auch bei CAST großgeschrieben. Wir erhoffen uns daher eine spannende Erweiterung unseres Netzwerks und freuen uns auf Dialoge und Impulse aus allen Bereichen der IT-Sicherheit.
Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit, Ruhr-Universität Bochum

CAST begrüßt seine neuesten Mitglieder

Logo: Sapite GmbH Sapite GmbH
Unternehmensberatung Dirk Größer
Bröskamp Consulting GmbH
Broadridge (Deutschland) GmbH
Digital Hub Cybersecurity
Cluster Management Excellence>

CAST-Partnerschaften

Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie Technische Universität Darmstadt Gesellschaft für Informatik e.V. IT4WORK - Kompetenznetz virtuelle Arbeitswelten Software-Cluster TeleTrusT Deutschland e.V. CRISP - Center for Research in Security and Privacy