Willkommen beim Competence Center for Applied Security Technology, CAST e.V.

Der CAST e.V. bietet vielfältige Dienstleistungen im Bereich der Sicherheit moderner Informationstechnologien und ist Ansprechpartner für IT-Sicherheitsfragen. Sein Kompetenznetzwerk vermittelt auf allen Ausbildungsebenen Wissen über IT-Sicherheitstechnologie - von Unterstützung für den Studienschwerpunkt IT-Sicherheit an der TU Darmstadt bis hin zur berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung. Mit Informationsveranstaltungen, Beratung, Workshops und Tutorials unterstützt CAST die Anwender bei Auswahl und Einsatz von bedarfsgerechter Sicherheitstechnologie.

Ziel des CAST e.V. ist es, dem wachsenden Stellenwert der IT-Sicherheit in allen Wirtschaftszweigen und Bereichen der öffentlichen Verwaltung die erforderliche Kompetenz gegenüberzustellen und weiterzuentwickeln.

Workshop: Mobile und Embedded Security

Termin: 01.06.2017
Dauer: 10:00-17:00
Ort: Fraunhofer SIT, 64295 Darmstadt

Die Bedeutung der IT-Sicherheit und der Bedarf an Privatsphärenschutz haben nicht zuletzt durch Berichte über Wirtschaftsspionage, Identitätsdiebstahl sowie Aktivitäten ausländischer Geheimdienste zugenommen. Dabei erweisen sich u.a. mobile Technologien und Endgeräte als Einfallstor für solche Aktivitäten. Dieser Workshop dient zum Austausch zwischen Experten und Interessierten über relevante Forschungs- und Anwendungsthemen sowie Lösungen für „Mobile und Embedded Security“.

Smartphones und Tablet Computer stellen mobile Plattformen mit einer hohen Integrationsdichte an Technologien und Funktionalitäten für mobile Dienstnutzung dar. Sie verfügen über Kommunikationsschnittstellen wie GSM, UMTS, LTE, WLAN und Bluetooth sowie über Sensoren wie A-GPS, Kameras oder etwa einen elektronischen Kompass. Darüber hinaus bieten sie diverse Anwendungsschnittstellen wie etwa Flash-unterstützende Web-Browser und umfangreiche Interaktionsmöglichkeiten mittels Hardwareschnittstellen wie beispielsweise USB. In ähnlicher Weise sind auch eingebettete Computer, z.B. in Chipkartensystemen, Kraftfahrzeugen, HDMI-Sticks oder Kommunikationsknoten in Sensornetzwerken und vernetzten Industrieanlagen (Industrie 4.0) zu betrachten, bei denen es neben der systemischen Sicherheit u.a. auch auf Anforderungen hinsichtlich der physischen Sicherheit ankommt. Inzwischen gehört das Forschungsgebiet „Embedded Security“ mit der IT-Sicherheit zu den relevanten Forschungsgebieten der Sicherheitsforschung.

Alle Funktionalitäten und Technologien von mobilen und eingebetteten Systemen eröffnen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, teilweise für private, andere insbesondere aber auch für geschäftliche Zwecke. Im Bereich der mobilen Kommunikation reicht gerade die Funktionalität von Smartphones dabei weit über die reinen Kommunikationsanwendungen wie Telefonie, SMS und MMS hinaus. Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete, wie etwa mobiles Bezahlen, Anwendungen für das Gesundheitswesen (Telemedizin), Authentifizierungs- sowie Lokalisierungs- und Informationsdienste gelten im jeweiligen Kontext unterschiedliche Sicherheitsanforderungen und Herausforderungen. Bei vielfältigen, komplexen und heterogenen Einsatzgebieten in Unternehmen und Verwaltungen ist der IT-Sicherheit eine besonders hohe Priorität einzuräumen.

Registrierung für die Volksverschlüsselung

Zusammen mit dem CAST e.V. bietet das Fraunhofer SIT im Rahmen der CAST-Workshops die Möglichkeit der Vor-Ort-Registrierung an. Möchten Sie diese Gelegenheit wahrnehmen, so bringen Sie hierfür bitte ein gültiges Ausweisdokument mit und tragen Vorname(n) und Nachname aus Ihrem Ausweis, sowie Ihre E-Mail-Adresse, für die Sie ein Zertifikat der Volksverschlüsselung beantragen möchten, in das Formuar ein. Sie können das Registrierungsformular auch vorab ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen.
Weitere Informationen finden Sie unter volksverschluesselung.de.

CAST/GI Promotionspreis IT-Sicherheit 2017 verliehen

Darmstadt 18.05.2017

Heute wurde in Bonn im Rahmen des 15. Deutschen IT-Sicherheitskongresses des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum siebten Mal der Promotionspreis IT-Sicherheit verliehen. Dieser gemeinsam vom CAST e.V. und dem Fachbereich Sicherheit – Schutz und Zuverlässigkeit der Gesellschaft für Informatik e.V. ausgeschriebene Preis würdigt hervorragende Dissertationen im Bereich der IT-Sicherheit. Gesucht waren Arbeiten, die einen Fortschritt für die IT-Sicherheit bedeuten und solche, die einen Zugewinn von Sicherheit in IT-Anwendungen ermöglichen. Aus den vorliegenden Einreichungen stellten gestern drei Kandidaten in einem Fachvortrag ihre Arbeiten vor, die zuvor von der CAST/GI Jury aus allen Einreichungen ausgewählt worden waren. Anschließend wurde der Preisträger auf Basis seines Vortrags und der anschließenden Diskussion durch die anwesenden Fachexperten gewählt.

Der Gewinner des CAST/GI Promotionspreises IT-Sicherheit 2017 ist Herr Dr.-Ing. Thomas Pöppelmann (Ruhr-Universität Bochum) mit seiner Arbeit Efficient Implementation of Ideal Lattice-Based Cryptography.

Zum Inhalt der Arbeit: Experten gehen davon aus, dass leistungsfähige Quantencomputer in naher Zukunft verfügbar sein werden. Damit werden aktuell weit verbreitete Signatur- und Verschlüsselungsverfahren unsicher. Hier setzt die Arbeit von Dr. Pöppelmann an. Er konnte zeigen, dass sog. Gitter-basierte Kryptoverfahren auf Mikrocontrollern und rekonfigurierbarer Hardware ressourceneffizient realisierbar sind. Diese Verfahren können nach heutigem Wissensstand auch von Quantencomputern nicht gebrochen werden. Basierend auf seinen Erkenntnissen führte die Firma Google in 2016 Experimente mithilfe des Chrome Browsers durch, die kaum Latenzeinbußen bei der Absicherung von Internetverkehr zeigen.

Bild 1

Die Finalisten: Thomas Pöppelmann, Alexandra Dmitrienko, Florian Tschorsch (vlnr)

Bild 2

Andreas Heinemann (CAST), Michael Meier (GI FB Sicherheit), Thomas Pöppelmann (Preisträger), Arne Schönbohm (Präsident BSI) (vlnr)

Unsere Mitglieder über den CAST e.V.

Logo: Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit, Ruhr-Universität Bochum

Das Anliegen des Horst Görtz Instituts, die unmittelbare Vernetzung wissenschaftlicher Theorie mit anwenderfreundlicher Praxis, wird auch bei CAST großgeschrieben. Wir erhoffen uns daher eine spannende Erweiterung unseres Netzwerks und freuen uns auf Dialoge und Impulse aus allen Bereichen der IT-Sicherheit.
Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit, Ruhr-Universität Bochum

CAST begrüßt seine neuesten Mitglieder

Ancile GmbH
Logo: Advisori FTC GmbH Advisori FTC GmbH
Logo: ACATO GmbH ACATO GmbH
Avira Operations GmbH & CoKG
Logo: Dietzel & Company GmbH Dietzel & Company GmbH

CAST-Partnerschaften

Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie Technische Universität Darmstadt Gesellschaft für Informatik e.V. IT4WORK - Kompetenznetz virtuelle Arbeitswelten Security Valley(tm) Software-Cluster TeleTrusT Deutschland e.V. CRISP - Center for Research in Security and Privacy